(Rezension) Mit Zorn Sie Zu Strafen

London, eine wohlhabende Familie wird in einer abgeschiedenen Wohnanlage grausam hingerichtet. Der Täter verwendet ein Bolzenschussgerät, wie es bei Bauernhöfen beim schlachten der Kühe benutzt wird. 
Dedective Wolfe muss nicht nur den Täter finden, sondern auch noch den vierjährigen Bradley, der als einziger nicht tot bei der Familie aufgefunden wurde und bringt sich dabei selbst in Gefahr. War es ein Amoklauf oder war die Familie zu wohlhabend und glücklich für den Täter…

Tony Parsons hat mich schon bei ,,Wer Furcht sät“ sehr überzeugt, also hab ich mir seine anderen beiden Bücher auch zugelegt.

Und ich wurde von ,,Mit Zorn sie zu strafen“ nicht enttäuscht, auch wenn dies der zweite Teil der Reihe ist und nicht der erste, kommt man wieder gut mit. Die Polizei Abkürzungen und die verschiedenen Charaktere werden kurz vorgestellt und auch sein Privatleben bleibt überschaubar mit der kleinen Tochter Scout und dem Hund Stan.

Die Spannung wird über das ganze Buch hinweg aufgebaut und ich war wirklich überrascht vom Ende, damit hätte nicht mal ich gerechnet!

Mich hat dieses mal nur gestört, dass Wolfe ständig in sehr gefährliche Situationen geriet. Einmal oder zweimal um die Spannung aufzubauen gerne, aber gleich bei jedem Einsatz? Bin gespannt auf ,,Dein finsteres Herz“!

🍀🍀🍀
Wünsche euch viel Spaß beim Lesen

 Christina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s